Der Skulpturenradweg Wegmarken verbindet 12 Skulpturen, die im Rahmen einer Künstlerinitiative als Wegmarken in dem Zeitraum von 1998 - 2013 auf dem Gebiet zwischen der Stadt Soest und der Gemeinde Möhnesee entstanden und auch aufgestellt worden sind.

 

Die Skulpturen stehen an prägnanten Orten in der Landschaft und sind öffentlich zugänglich. Die Künstler*innen haben die Aufstellungsorte ihrer Skulpturen gezielt gewählt, um neben der Kunst auch die herausgehobenen Standorten mit weitem Blick auf die Soester Bördelandschaft und dem Möhnetal genießen zu können.

 

Der Skulpturenradweg hat insgesamt eine Länge von knapp 59 km und er wird weitgehend auf Fahrradwegen des Radnetzes Kreis Soest geführt. Es gibt verschiedene Einstiege von öffentlichen Parkplätzen oder von Haltestellen des von April bis Oktober verkehrenden Fahrradbusses des Regionalverkehrs Ruhr Lippe.

Über das Radnetz Kreis Soest kann man zudem Abkürzungen oder Teilstrecken des Skulpturenradweges auswählen. Der Radweg ist mit Wegweisern des Radnetzes NRW und dem Logo des Skulpturenradwegs Wegmarken ausgeschildert und kann in beide Richtungen gefahren werden.

 

Mit der Radverkehrskarte, die Sie als PDF herunterladen können, oder dem Folder zur Tour, den Sie bei den Tourist Informationen in Soest und in Möhnesee erhalten können, lässt sich eine eigene Routenführung planen und Sie erhalten nähere Informationen zu den Wegmarken und den Künstlern.