Wegmarke   Himmelskörper

Manfred Billinger

 

1953 geboren in Münster

1969 Berufsausbildung

1976 Studium an der FH, Design in Münster

(Objektdesign, Stein/Stahlbildhauerei, Zeichnung) 

1978 Erstes Atelier in Münster 

1980 Experimentelle Möbelobjekte und Skulpturen

Diplomarbeit: Monolithische Objekte in der Landschaft. 

1982 Umzug nach Hamm 

1988 Aufnahme der künstlerischen Arbeit in einer Halle

auf dem Gelände der Thyssen Draht AG 

2001 gestorben in Hamm

 

 https://de.wikipedia.org/wiki/Manfred_Billinger

Himmelskörper


die Skulptur ist im Rahmen des Wegmarken-Projektes 1998 - 2001 entstanden.

 

Standort: Auf dem früheren Biohof Leifert, Möhnesee - Berlingsen, heute der Reiterhof Jungblut

Oesterweg 15, Möhnesee-Berlingsen

Für einen Besuch ist eine Voranmeldung notwendig.

 

Geodaten:    51.519479° N

                       8.140634° E

 

 

"Von weitem besehen wirkt die Skulptur wie ein glänzendes UFO, besetzt mit Lebewesen die über der Erde schweben. Dann scheinen die Grenzen zwischen Himmel und Erde zu verschwimmen.  Erst wer dem Himmelskörper näher kommt kann Genaueres erkennen, und wer den Blickwinkel der beiden Throne einnehmen kann, der sollte rasten, Eindruck und Ausblick wirken lassen."

Textquelle:  Homepage  Wegmarken.org

 


Bildrechte:  Felix Meermann/ Marion Hartwig oben

                   Vera Drebusch unten links

                   Erhard Behrens unten rechts